Back to list

Hilfe FAQ

Willumelis

Allgemeines

Häufigkeit
8
Rang
222865
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Willums 1. Es handelt sich um eine mit dem Suffix -ėlis gebildete Diminutivform. Zugrunde liegt der preußisch-litauische Familienname Wilumėlis. Die Schreibung mit <ll> und die Tilgung des Diakritikums erfolgten im Prozess der Eindeutschung.

Historischer Namenbeleg

Ferdinand Willumelis

Belegjahr
1915
Belegort
Pamergen (Kreis Tauroggen, Russland)
Quellenangabe
des.genealogy.net/search/show/2923435, letzter Zugriff: 05.09.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2019
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Willumelis, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/223020/1 >