Back to list

Hilfe FAQ

Ulrich

Allgemeines

Häufigkeit
9940
Rang
189
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Ulrich. Der Rufname basiert auf den Namengliedern althochdeutsch uodal , altsächsisch odal ‘Erbgut, Besitz’ und althochdeutsch rīhhi , altsächsisch rīki ‘Herrschaft, Herrscher, Macht; reich, mächtig’. Ulrich war im Mittelalter ein häufiger Rufname im deutschen Sprachgebiet. Er wurde unter anderem durch die Verehrung des heiligen Bischofs Ulrich von Augsburg (10. Jahrhundert) populär.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Wohnstätte zu Örtlichkeitsnamen, die auf nach dem heiligen Ulrich benannte Kirchen, Klöster und Ähnliches zurückgehen(siehe Zoder 1968, Band 2, Seite 764).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Schweiz

Häufigkeit
1713
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2008
Quelle
verwandt.ch, letzter Zugriff 08.09.2017.

Tschechische Republik

Häufigkeit
1008
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2015
Quelle
kdejsme.cz, letzter Zugriff 08.09.2017.

Historische Verbreitung

Der Familienname war 1942 auch östlich von Oder und Neiße verstreut verbreitet (Genevolu, letzter Zugriff: 08.09.2017).

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kohlheim, Volker (1977): Regensburger Rufnamen des 13. und 14. Jahrhunderts. Linguistische und sozio-onomastische Untersuchungen zu Struktur und Motivik spätmittelalterlicher Anthroponyme. Wiesbaden. Hier S. 190-191.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2009): Deutscher Familiennamenatlas. Band 1: Graphematik/Phonologie der Familiennamen I: Vokalismus. Berlin. Hier S. 654-657 und 713.
  • Schlaug, Wilhelm (1955): Studien zu den altsächsischen Personennamen des 11. und 12. Jahrhunderts. Lund. Hier S. 133.
  • Seibicke, Wilfried (2003): Historisches Deutsches Vornamenbuch. Band 4: Sc-Z. Berlin und New York. Hier S. 325-327.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 2. Hildesheim. Hier S. 764.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
01.08.202001.08.2020
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Ulrich, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/189/1 >