Back to list

Hilfe FAQ

Sandmann

Allgemeines

Häufigkeit
2050
Rang
1462
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Sand 1. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor.
  2. Benennung nach Herkunft, siehe Sand 2. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf, siehe Sand 3. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor.
  2. Benennung nach Wohnstätte, siehe Sand 4. Es liegt ein Derivat mit dem Suffix -mann vor.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Beruf zu mittelniederdeutsch santman , sandman ‘aus den freien Landeigentümern gewählter Geschworener bzw. Richter in den Harden Schleswigs’. Diese Deutung (siehe Kohlheim/Kohlheim 2005, Seite 569) ist weitgehend auszuschließen, weil der Familienname im Norden Schleswig-Holsteins nicht vorkommt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 29.06.2020.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kohlheim, Rosa/Kohlheim, Volker (2005): Duden Familiennamen. Herkunft und Bedeutung [von 20.000 Nachnamen]. 2. Auflage. Mannheim. Hier S. 569.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
15.09.2020
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Sandmann, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1462/1 >