Back to results

Rautenstock

Allgemeines

Häufigkeit
13
Rang
166498
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelniederdeutsch rude ‘(wilde) Raute’, mittelhochdeutsch rūte ‘Raute, Name verschiedener Pflanzen’ und mittelniederdeutsch stock , mittelhochdeutsch stoc ‘Stock, Baumstumpf’. Damit kann die Pflanze selbst oder ein Stock zum Anbinden gemeint sein. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Gärtner.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
01.08.2020
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Rautenstock, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/167071/1 >