Back to list

Hilfe FAQ

Ince

Allgemeines

Häufigkeit
382
Rang
9626
Sprachvorkommen
türkisch
englisch
Hauptverbreitung
Türkei
Großbritannien
USA

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufnamenmuster zu türkisch ince ‘dünn, fein, gründlich, präzise’. Die Benennung erfolgte nach dem Muster alter türkischer Rufnamen, die oft Eigenschaften bezeichneten, die man den Namenträgern wünschte.
  2. Benennung nach Übername zu türkisch ince ‘dünn, fein, gründlich, präzise’ für eine schlanke, besonders höfliche, gründliche oder nachdenkliche Person.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zum englischen Siedlungsnamen Ince. Mehrere Siedlungen in Nordwestengland können namengebend sein: Ince-in-Makerfield (Greater Manchester), Ince (Cheshire) und Ince Blundell (Lancashire).
  2. Benennung nach Wohnstätte zu mittelenglisch innes , Plural von in ‘Gasthaus, Gasthof’ (vgl. neuenglisch inn ) für jemanden, der in Gasthöfen wohnte.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
90123
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/ince, letzter Zugriff 06.02.2019.

Großbritannien

Häufigkeit
2347
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1998
Quelle
gbnames.publicprofiler.org, letzter Zugriff 13.02.2019.

USA

Häufigkeit
2199
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2000
Quelle
names.mongabay.com/data/i/INCE.html, letzter Zugriff 13.02.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hanks, Patrick/Coates, Richard/McClure, Peter (2016): The Oxford Dictionary of Family Names in Britain and Ireland. Band 2. Oxford. Hier S. 1376.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
01.04.2020
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Ince, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/9648/1 >