Back to list

Hilfe FAQ

Soba

Allgemeines

Häufigkeit
33
Rang
88850
Sprachvorkommen
polnisch
türkisch
Hauptverbreitung
Türkei
Polen
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu einer westslawischen Rufnamenkurzform mit dem Rufnamenglied sob- (< urslawisch *sobě ‘sich’) zu Vollformen wie Soběslav, polnischSobiesław.
  2. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zu einer Rufnamenkurzform des polnischen Rufnamens Sobestian, einer Form des lateinischen Rufnamens Sebastianus. Zum Rufnamen siehe Sebastian 1.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
505
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/soba, letzter Zugriff 21.05.2019.

Polen

Häufigkeit
34
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 10386.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanich w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 10386.
  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (2010): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 2. Kraków. Hier S. 300.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.05.2020
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Soba, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/89257/1 >