Back to list

Hilfe FAQ

Büffel

Allgemeines

Häufigkeit
35
Rang
85882
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch büffel , mittelniederdeutsch buffel ‘Ochse, wilder Ochse’ für einen großen, kräftigen oder wilden, rücksichtslosen, groben, ungebildeten Menschen.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname, siehe Böffel 1. Es handelt sich um eine Lautvariante mit ü statt ö .
  2. Benennung nach Wohnstätte zum Hausnamen (Zum) Büffel. Der Hausname ist z.B. in Freiburg belegt. Aufgrund der Verbreitung des Familiennamens dürfte dieses Motiv kaum in Frage kommen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
01.12.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Büffel, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/85960/1 >