Back to list

Hilfe FAQ

Ohnesorge

Allgemeines

Häufigkeit
472
Rang
7606
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch āne , ān ‘ohne’ und mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch sorge ‘Sorge, Besorgnis, Kummer, Angst’ für einen sorgenfreien, unbekümmerten, sorglosen Menschen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hoffrichter, Kirsten (1992): Echonamen. Heidelberg. Hier S. 188.
  • Kunze, Konrad (2006): Trauer und Trost im Spiegel deutscher Familiennamen. In: Andrášová, Hana/Ernst, Peter/ Spáčilová (Hrsg.): Germanistik genießen. Gedenkschrift für Doc. Dr. phil. Hildegard Boková. Band 15. Wien, S. 181-204. Hier S. 186-187.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 991-992.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.09.2020
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Ohnesorge, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/7614/1 >