Back to list

Hilfe FAQ

Kunc

Allgemeines

Häufigkeit
45
Rang
71539
Sprachvorkommen
tschechisch
polnisch
deutsch
Hauptverbreitung
Tschechische Republik
Polen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Kunz 1. Es liegt eine Schreibvariante vor. Die Schreibung mit <c> spiegelt eine an das Tschechische bzw. Polnische angepasste Schreibkonvention von Familiennamen deutscher Provenienz im damaligen Böhmen bzw. auch West- und Ostpreußen und Schlesien wider (siehe Matušová 2015, Seite 61). Im Falle von Russlanddeutschen beruht die Schreibvariante auf der Übertragung aus dem deutschen ins kyrillische Schriftsystem bzw. wieder zurück. Der Familienname kann ebenso durch Zuzug aus weiteren slawischsprachigen Ländern nach Deutschland gelangt sein, wo die Schreibung ebenfalls durch Übertragung vom kyrillischen Schriftsystem in das deutsche beeinflusst worden sein kann bzw. den dortigen Schreibkonventionen entspricht.

Historischer Namenbeleg

Helena Kunc

Belegjahr
1882
Belegort
Ljubljana (Slowenien)
Quellenangabe
gedbas.genealogy.net/person/show/834534260, letzter Zugriff: 06.03.2018.

Joseph Kunc

Belegjahr
1870
Belegort
Mlinicken (ehemals Ostpreußen, heute: Młyniki Polen)
Quellenangabe
www.online-ofb.de/famreport.php?ofb=blumenthal_kath&ID=I3174, letzter Zugriff: 06.03.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Tschechische Republik

Häufigkeit
2191
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2015
Quelle
www.kdejsme.cz/prijmeni/Kunc/hustota/, letzter Zugriff 06.03.2018.

Polen

Häufigkeit
1224
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.moikrewni.pl/mapa/kompletny/kunc.html, letzter Zugriff 06.03.2018.

Slowenien

Häufigkeit
351
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2017
Quelle
pxweb.stat.si/pxweb/Dialog/Saveshow.asp, letzter Zugriff 07.03.2018.

Slowakei

Häufigkeit
105
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?w=Kunc&s=exact&c=E7d4&d=priezviska&ie=utf-8&oe=utf-8#, letzter Zugriff 06.03.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Matúšová, Jana (2015): Německá vlastní jména v češtině. Praha. Hier S. 61-63.
  • Moldanová, Dobrava (2015): Naše příjmení. 4. Auflage. Praha. Hier S. 99.
  • Neumann, Johann (1972): Tschechische Familiennamen in Wien. Eine namenskundliche Dokumentation. Wien. Hier S. 112.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
15.09.2020
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Kunc, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/71655/1 >