Back to list

Hilfe FAQ

Spring

Allgemeines

Häufigkeit
564
Rang
6322
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Schweiz

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch sprinc , mittelniederdeutsch sprink ‘Quelle’ für jemanden, der an einer Quelle wohnt.
  2. Benennung nach Herkunft zu dem Siedlungsnamen Spring (Stadtteil von Velbert, Nordrhein-Westfalen, Stadtteil von Oberkirch und Durbach, beide Baden-Württemberg), vereinzelt auch zu Springe (Region Hannover, Niedersachsen sowie Ortsteil der Gemeinde Morsbach im Landkreis Oberbergischer Kreis, Nordrhein-Westfalen) oder Springen (Ortsteil der Gemeinde Frauensee im Wartburgkreis, Thüringen, Ortsteil der Gemeinde Much im Rhein-Sieg-Kreis, Nordrhein-Westfalen, Ortsteil der Gemeinde Heidenrod im Rheingau-Taunus-Kreis, Hessen).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Schweiz

Häufigkeit
778
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2015
Quelle
files.newsnetz.ch/extern/infografik/namenkarte/, letzter Zugriff 02.07.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
15.12.2019
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Spring, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/6335/1 >