Back to list

Hilfe FAQ

Vollmeier

Allgemeines

Häufigkeit
70
Rang
49392
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland
Österreich

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch vol , mittelniederdeutsch vul ‘voll’ und mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch meier , meiger ‘Meier, Oberbauer’ für einen Meier, der einen ganzen Hof bewirtschaftete, im Gegensatz zum Halbmeier (siehe Halbmeier 1).

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname, siehe Vollmar 1. Das Rufnamenzweitglied erscheint hier in Anlehnung an die häufigen Komposita auf -meier umgedeutet.
  2. Benennung nach Rufname, siehe Vollmar 2. Das Rufnamenzweitglied erscheint hier in Anlehnung an die häufigen Komposita auf -meier umgedeutet.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Österreich

Häufigkeit
35
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
01.12.2019
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Vollmeier, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/49580/1 >