Back to list

Hilfe FAQ

Fiebrandt

Allgemeines

Häufigkeit
70
Rang
49392
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Viebrandt 1. Es handelt sich um eine Schreibvariante.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Rufname, siehe Fiebrand 2. Es liegt eine Schreibvariante vor.
  2. Benennung nach Rufname, siehe Fiebrand 3. Es liegt eine Schreibvariante vor.

Historischer Namenbeleg

Ferdinand Fiebrandt

Belegjahr
1876
Belegort
Haarszen (Kreis Angerburg)
Quellenangabe
www.online-ofb.de/famreport.php?ofb=klein_strengeln&ID=2-2-2-2-I11356, letzter Zugriff: 27.02.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2017): Deutscher Familiennamenatlas. Band 6: Familiennamen aus Rufnamen. Berlin und Boston. Hier S. 138.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
01.08.2020
Zitierhinweis

Schiller, Christiane und Dräger, Kathrin, Fiebrandt, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/49473/1 >