Back to list

Hilfe FAQ

Zellmer

Allgemeines

Häufigkeit
710
Rang
4906
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Zellmeier 1. Es handelt sich um eine Lautvariante mit Kontraktion im Zweitglied.

Historischer Namenbeleg

Anna Catharina Zellmer

Belegjahr
1791
Belegort
Kaczyniec (Woiwodschaft Großpolen, Polen)
Quellenangabe
gedbas.genealogy.net/person/show/1216667119, letzter Zugriff: 25.02.2019.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
47
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2002
Quelle
Rymut 2003, Seite 13005.

Historische Verbreitung

Vor 1945 war der Name vor allem östlich der Oder verbreitet (Kunze/Nübling 2013, Band 4, Seite 337).

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2013): Deutscher Familiennamenatlas. Band 4: Familiennamen nach Herkunft und Wohnstätte. Berlin und Boston. Hier S. 337.
  • Rymut, Kazimierz (2003): Słownik nazwisk używanich w Polsce na paczątku XXI wieku (CD ROM). Kraków. Hier S. 13005.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Stefanie Brandmüller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2019
Zitierhinweis

Brandmüller, Stefanie, Zellmer, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/4912/1 >