Back to list

Hilfe FAQ

Landau

Allgemeines

Häufigkeit
832
Rang
4127
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Landau (mehrfach z.B. in der Steiermark, Österreich, Landau an der Isar, Bayern, Landau in der Pfalz, Rheinland-Pfalz, Landkreis Waldeck-Frankenberg, Hessen, Petit-Landau, Oberelsass, Frankreich, historisch in Schlesien und Pommern), wobei der Familienname hauptsächlich auf die beiden Siedlungsnamen in Rheinland-Pfalz und Hessen zurückgehen dürfte. Zur Etymologie der Siedlungsnamen siehe Niemeyer 2012, Seite 345-346.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Frankreich

Häufigkeit
141
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 16.02.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Guggenheimer, Eva/Guggenheimer, Heinrich (1996): Etymologisches Lexikon der jüdischen Familiennamen. München [u.a.]. Hier S. 264.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 274-277.
  • Niemeyer, Manfred (Hrsg.) (2012): Deutsches Ortsnamenbuch. Berlin und Boston. Hier S. 345-346.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Stefanie Brandmüller
Veröffentlichungsdatum
01.12.2019
Zitierhinweis

Brandmüller, Stefanie, Landau, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/4129/1 >