Back to list

Hilfe FAQ

Bozkurt

Allgemeines

Häufigkeit
841
Rang
4068
Sprachvorkommen
türkisch
Hauptverbreitung
Türkei

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach patriotischem Motiv zu türkisch bozkurt ‘Grauwolf’ (aus türkisch boz ‘bräunlich grau’ und türkisch kurt ‘Wolf’). Der Wolf erscheint schon früh und immer wieder in zahlreichen Mythen und Legenden der Turkvölker als Ahnentier und Helfer, auch Gottheiten in Wolfsgestalt sind zu finden (siehe Roux 1999, Seite 204-205). Im Rahmen der Bestrebungen, in den frühen Jahren der Türkischen Republik ein Nationalbewusstsein zu schaffen, wurde der Grauwolf deshalb als Nationalsymbol auf Banknoten und Briefmarken verwendet (siehe Poulton 1997, Seite 132).
  2. Benennung nach Rufnamenmuster zu türkisch bozkurt ‘Grauwolf’ (aus türkisch boz ‘bräunlich grau’ und türkisch kurt ‘Wolf’). Die Benennung erfolgte nach dem Muster alter türkischer Rufnamen, die oft Naturbegriffe oder Wünsche für die Namenträger enthielten. Benennungsmotiv kann also der Grauwolf als Naturbegriff sein oder im übertragenen Sinn Eigenschaften wie Kraft und Anmut.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zum türkischen Siedlungsnamen Bozkurt. Da der Siedlungsname schon vor der Einführung von Familiennamen in der Türkei (1907) belegt ist, kann das Dorf Akpınar in der Provinz Sivas namengebend gewesen sein.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Türkei

Häufigkeit
189242
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
forebears.io/surnames/bozkurt, letzter Zugriff 08.01.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Atalay, Besim (1935): Türk Büyükleri veya Türk Adları. Istanbul. Hier S. 38.
  • Poulton, Hugh (1997): Top Hat, Grey Wolf and Crescent: Turkish Nationalism and the Turkish Republic. New York. Hier S. 132.
  • Roux, Jean-Paul (1999): Die alttürkische Mythologie. In: Schmalzriedt, Egidius/Haussig, Hans Wilhelm/Uray-Köhalmi, Käthe (Hrsg.): Wörterbuch der Mythologie Band VII. Götter und Mythen in Zentralasien und Nordeurasien. Stuttgart, S. 171-277. Hier S. 204-205.
  • Uraz, Murad (1935): Türk adları. Istanbul. Hier S. 60.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
15.09.201915.09.2019
Zitierhinweis

Aydin, Mehmet, Bozkurt, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/4069/1 >