Back to list

Hilfe FAQ

Sauerwein

Allgemeines

Häufigkeit
853
Rang
3998
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch sūr , sūre ‘sauer, bitter, herb’ und mittelhochdeutsch wīn ‘Wein’ für einen (erfolglosen?) Winzer, der säuerlichen Wein herstellt oder einen Wirt, der solchen ausschenkt.
  2. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch sūr , sūre ‘sauer, bitter, herb, grimmig, mürrisch’ und mittelhochdeutsch wīn ‘Wein’ für einen unfreundlichen, mürrischen Wirt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Simone Peschke
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
02.06.2020
Zitierhinweis

Peschke, Simone und Heuser, Rita, Sauerwein, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/4002/1 >