Back to list

Hilfe FAQ

Zemaitat

Allgemeines

Häufigkeit
6
Rang
269255
Sprachvorkommen
deutsch
Region
Ostpreußen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft, zu preußisch-litauisch źemaĩtis (standardlitauisch žemaĩtis ) ‘Žemaite’, ‘Niederlitauer’ für jemanden, der aus Niederlitauen (litauisch Žemaitija , lateinisch Samogitien ) stammt bzw. den žemaitischen Dialekt spricht. Zugrunde liegt der preußisch-litauische Familienname Źemaitatis (standardlitauischŽemaitaitis), ein mit dem Suffix -atis (Variante zum Suffix -aitis) gebildetes Patronym. Die Aussprache des ź ist vergleichbar mit des zweiten g in Garage . Im Zuge der Eindeutschung wurde das diakritsche Zeichen sowie die Flexionsendung -is getilgt und die Aussprache angepasst. Zum litauischen Familiennamen siehe Zemaitaitis 1.

Historischer Namenbeleg

Mikelis Zemaitat

Belegjahr
1788
Belegort
Lyszeiten (Ksp.Kaukehmen)
Quellenangabe
www.online-ofb.de/famreport.php?ofb=kaukehmen&ID=I36981, letzter Zugriff: 06.04.2016.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.12.2019
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Zemaitat, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/269877/1 >