Back to list

Hilfe FAQ

Hüffer

Allgemeines

Häufigkeit
155
Rang
24406
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Hufer 1. Es liegt eine Lautvariante mit Umlaut und Kurzvokal vor.
  2. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Hüffe (zweimal in Niedersachsen) und Hüffen (zweimal in Nordrhein-Westfalen). Alle betreffenden Siedlungen sind sehr klein.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Hugifrid. Diese Deutung (siehe Gottschald 2006, Seite 264) ist weitgehend auszuschließen, weil der Rufname historisch nicht belegt ist.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Ebner, Jakob (2015): Wörterbuch historischer Berufsbezeichnungen. Berlin. Hier S. 323.
  • Gottschald, Max (2006): Deutsche Namenkunde. Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde von Rudolf Schützeichel. 6. Auflage. Berlin und New York. Hier S. 264.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
15.09.2020
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Hüffer, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/24434/1 >