Back to list

Hilfe FAQ

Stockklauser

Allgemeines

Häufigkeit
10
Rang
199748
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Österreich
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch stoc ‘Stock, Baumstamm, Baumstumpf’ und mittelhochdeutsch klūse , klūs , kliuse , klōse ‘Klause, Einsiedelei, Kloster, Behausung, Felsspalte, Kluft, Engpass, Schleuse’ für den Bewohner einer Klause in der Nähe eines Waldes oder gerodeten Gebiets. Es kann sich auch um eine Triftklause handeln, in der Wasser gestaut wird, mit dessen Hilfe geschlagene Holzstämme transportiert werden.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Österreich

Häufigkeit
32
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Griebel
Veröffentlichungsdatum
01.04.2020
Zitierhinweis

Griebel, Julia, Stockklauser, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/201074/1 >