Back to list

Hilfe FAQ

Lambl

Allgemeines

Häufigkeit
11
Rang
188756
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Lampl 1. Es liegt eine Laut- oder Schreibvariante mit b statt p vor.
  2. Benennung nach Beruf, siehe Lamb 1. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -l vor.
  3. Benennung nach Übername, siehe Lamb 2. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -l vor.
  4. Benennung nach Wohnstätte, siehe Lamb 3. Es liegt ein Diminutiv mit dem Suffix -l vor, wobei hier ein bereits diminuierter Häusername zugrunde liegen dürfte.

Historischer Namenbeleg

Catharina Lambl

Belegjahr
ca. 17./18. Jahrhundert
Belegort
Vlasatice (deutsch Wostitz, Tschechien)
Quellenangabe
www.online-ofb.de/famreport.php?ofb=wostitz&ID=I17391, letzter Zugriff: 27.03.2018.

Lambl

Belegjahr
1732
Belegort
Zsámbék (deutsch Schambeck, Ungarn)
Quellenangabe
foko.genealogy.net/?ID=1317827, letzter Zugriff: 27.03.2018.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Tschechische Republik

Häufigkeit
12
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2016
Quelle
kdejsme.cz, letzter Zugriff 27.03.2018.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
15.10.2019
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Lambl, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/190164/1 >