Back to list

Hilfe FAQ

Overdieck

Allgemeines

Häufigkeit
11
Rang
182049
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelniederdeutsch over ‘oberhalb, ober’ und mittelniederdeutsch dīk ‘Deich, Teich’ für jemanden, der oberhalb, jenseits eines Deichs oder Damms bzw. Teichs wohnt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2013): Deutscher Familiennamenatlas. Band 4: Familiennamen nach Herkunft und Wohnstätte. Berlin und Boston. Hier S. 452-455 und 590-592 und 595-597.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Stefanie Brandmüller
Veröffentlichungsdatum
01.08.2020
Zitierhinweis

Brandmüller, Stefanie, Overdieck, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/182307/1 >