Back to list

Hilfe FAQ

Adam

Allgemeines

Häufigkeit
10574
Rang
174
Sprachvorkommen
deutsch
englisch
französisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Großbritannien
USA
Frankreich
Belgien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum hebräischen Rufnamen Adam. Der biblische Rufname wird mit hebräisch Adamah ‘(Mann aus) Erde, Mensch’ in Verbindung gebracht und ist in Deutschland seit dem 8. Jahrhundert überliefert. Der Familienname kann vereinzelt durch Zuwanderung nach Deutschland gelangt sein, vor allem aus englisch- und französischsprachigen Ländern.

Historischer Namenbeleg

Adam (Rufname)

Belegjahr
ca. 890
Belegort
Rheinland
Quellenangabe
Seibicke, 1996, Seite 17.

Adam Ries (volkstümlich Riese)

Belegjahr
1492-1559
Belegort
Staffelstein/Franken
Quellenangabe
Seibicke, 1996, Seite 17.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Großbritannien

Häufigkeit
15237
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2000-2014
Quelle
britishsurnames.co.uk, letzter Zugriff 04.07.2017.

USA

Häufigkeit
13574
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2010
Quelle
surnamedb.com, letzter Zugriff 04.07.2017.

Frankreich

Häufigkeit
8012
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 04.07.2017.

Belgien

Häufigkeit
5165
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.familienaam.be, letzter Zugriff 04.07.2017.

Tschechische Republik

Häufigkeit
2348
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2015
Quelle
kdejsme.cz, letzter Zugriff 28.06.2017.

Polen

Häufigkeit
1422
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
moikrewni.pl/mapa/, letzter Zugriff 28.06.2017.

Slowakei

Häufigkeit
1043
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1995
Quelle
slovniky.juls.savba.sk/?d=priezviska, letzter Zugriff 28.06.2017.

Schweden

Häufigkeit
1015
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
scb.se, letzter Zugriff 04.07.2017.

Niederlande

Häufigkeit
946
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 04.07.2017.

Österreich

Häufigkeit
686
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2005
Quelle
Geogen AT CD-ROM.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Hanks, Patrick (Hrsg.) (2003): Dictionary of American Family Names. Band 1. Oxford, New York. Hier S. 8.
  • Kohlheim, Volker/Kohlheim, Rosa (2016): Duden: Das große Vornamenlexikon. Herkunft und Bedeutung von über 8000 Vornamen. 5. Auflage. Berlin. Hier S. 50.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 71-72.
  • Reany, P.H/Wilson, R.M (2005): A Dictionary of English Surnames. 3. Auflage. Oxford. Hier S. 2.
  • Seibicke, Wilfried (1996): Historisches Deutsches Vornamenbuch. Band 1: A-E. Berlin und New York. Hier S. 17.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Theresa Schweden
Veröffentlichungsdatum
15.12.2019
Zitierhinweis

Schweden, Theresa, Adam, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/174/1 >