Back to list

Hilfe FAQ

Kaczmarek

Allgemeines

Häufigkeit
1860
Rang
1647
Sprachvorkommen
polnisch
Hauptverbreitung
Polen
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu polnisch karczmarz ‘Gastwirt’. Es handelt sich um eine mit dem Diminutivsuffix -ek gebildete Namenform. Das r vor cz ist in dem Familiennamen bereits früh geschwunden. Siehe auch die Familienamen Karczmarek und Kaczmarz. Kaczmarek gehört zu den 20 häufigsten Familiennamen in Polen.
  2. Benennung nach Beruf zu polnisch karczmarek ‘Gehilfe des Gastwirtes’. Das r vor cz ist in dem Familiennamen bereits früh geschwunden.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
61034
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.moikrewni.pl/mapa/kompletny/kaczmarek.html, letzter Zugriff 30.08.2017.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (Hrsg.) (2006): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 1. Kraków. Hier S. 295.
  • Wenzel, Walter (2010): Slawische Zunamen aus Bezeichnungen für den Gastwirt im Deutschen. Unter besonderer Berücksichtigung des Sorbischen. In: Zunamen – Zeitschrift für Namenforschung. 5/1-2. S. 192-212.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christiane Schiller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2019
Zitierhinweis

Schiller, Christiane, Kaczmarek, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1647/1 >