Back to list

Hilfe FAQ

Holtz

Allgemeines

Häufigkeit
1883
Rang
1624
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte, siehe Holz 1. Es liegt eine Schreibvariante vor. Die Vorkommen im niederdeutschen Raum können auf Verhochdeutschung zurückgehen.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft, siehe Holz 2. Es liegt eine Schreibvariante vor.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Übername, siehe Holz 3. Es liegt eine Schreibvariante vor. Diese Deutung (siehe Naumann 2007, Seite 142) ist weitgehend auszuschließen, weil der Familienname im sorbischen Raum selten vorkommt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

1942 war der Familienname auch in Pommern und Ostpreußen verbreitet (siehe Genevolu, letzter Zugriff: 04.05.2017).

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2013): Deutscher Familiennamenatlas. Band 4: Familiennamen nach Herkunft und Wohnstätte. Berlin und Boston. Hier S. 692-711.
  • Naumann, Horst (2007): Das große Buch der Familiennamen. Alter, Herkunft, Bedeutung. München. Hier S. 142.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
01.07.2020
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Holtz, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/1624/1 >