Back to list

Hilfe FAQ

Sadler

Allgemeines

Häufigkeit
299
Rang
12465
Sprachvorkommen
deutsch
englisch
Hauptverbreitung
Deutschland
USA
Großbritannien

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch sateler , mittelniederdeutsch sadeler ‘Sattler, Sattelmacher’ für den Handwerker, der Sättel und Zaumzeug aus Leder herstellt.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf zu mittelenglisch sadeler , sadelere ‘Sattler, Sattelmacher’ für den Handwerker, der Sättel und Zaumzeug aus Leder herstellt.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Großbritannien

Häufigkeit
10167
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
1998
Quelle
gbnames.publicprofiler.org/Map.aspx?name=SADLER&year=1998&altyear=1881&country=GB&type=name, letzter Zugriff 13.02.2019.

USA

Häufigkeit
20939
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2000
Quelle
names.mongabay.com/data/sa/SADLER.html, letzter Zugriff 13.02.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Ebner, Jakob (2015): Wörterbuch historischer Berufsbezeichnungen. Berlin. Hier S. 618.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 402-406.
  • Hanks, Patrick/Coates, Richard/McClure, Peter (2016): The Oxford Dictionary of Family Names in Britain and Ireland. Band 4. Oxford. Hier S. 2315.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Mehmet Aydin
Veröffentlichungsdatum
15.05.2020
Zitierhinweis

Heuser, Rita und Aydin, Mehmet, Sadler, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/12488/1 >