Back to list

Hilfe FAQ

Weißleder

Allgemeines

Häufigkeit
299
Rang
12465
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelniederdeutsch wit , mittelhochdeutsch wīʒ ‘weiß’ und mittelniederdeutsch ledder , leder , mittelhochdeutsch leder ‘Leder’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für den Hersteller von weißem Leder, siehe Weißgerber 1. Im niederdeutschen Gebiet liegt eine Verhochdeutschung vor.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 355 und 363-365.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Alina Hauch
Veröffentlichungsdatum
16.01.2020
Zitierhinweis

Hauch, Alina, Weißleder, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/12480/1 >