Back to list

Hilfe FAQ

Stinnes

Allgemeines

Häufigkeit
24
Rang
114365
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Stinus 1. Es liegt eine Laut- oder Schreibvariante mit nn statt n vor sowie eine Lautvariante mit Nebensilbenabschwächung von -us zu -es .
  2. Benennung nach Wohnstätte, siehe Steines 1. Es handelt sich um eine Lautvariante.

Historischer Namenbeleg

Henrich vom Stinnus

Belegjahr
1720
Belegort
Mülheim an der Ruhr
Quellenangabe
Krause, 2013.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
15.05.2020
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Stinnes, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/114536/1 >