Back to list

Hilfe FAQ

Mareczek

Allgemeines

Häufigkeit
28
Rang
102338
Sprachvorkommen
polnisch
tschechisch
Hauptverbreitung
Polen

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Marecek 1. Es liegt eine polonisierte bzw. historische tschechische Schreibvariante (mit <cz> für tschechisches diakritisches <č>) vor.
  2. Benennung nach Rufname, siehe Marecek 2. Es liegt eine historische tschechische Schreibvariante (mit <cz> für tschechisches diakritisches <č>) vor.

Historischer Namenbeleg

Anna Mareczek

Belegjahr
1867
Belegort
Dittmerau (Kreis Leobschütz, heute Polen)
Quellenangabe
gedbas.genealogy.net/person/show/1187008851, letzter Zugriff: 11.07.2017.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Polen

Häufigkeit
20
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.moikrewni.pl/mapa/kompletny/mareczek.html, letzter Zugriff 30.06.2017.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Rymut, Kazimierz/Hoffmann, Johannes (2010): Lexikon der Familiennamen polnischer Herkunft im Ruhrgebiet. Band 2. Kraków. Hier S. 22.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Andrea Scheller
Veröffentlichungsdatum
15.10.2019
Zitierhinweis

Scheller, Andrea, Mareczek, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/102576/1 >