Back to list

Hilfe FAQ

Rocker

Allgemeines

Häufigkeit
318
Rang
11689
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Röcker 1. Es liegt eine Lautvariante ohne Umlaut vor.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Wohnstätte zum Hofnamen Rokken im Pustertal (Südtirol, Österreich). Diese Deutung (siehe Brechenmacher 1960-1963, Band 2, Seite 420) ist weitgehend auszuschließen, da der Familienname in Bayern, Italien und Österreich kaum vorkommt.

Historischer Namenbeleg

Roggerus (Rufname)

Belegjahr
1101
Belegort
Paderborn

=

Rockerus (Rufname)

Belegjahr
1103
Belegort
Paderborn
Quellenangabe
Schlaug, 1955, Seite 144.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Brechenmacher, Josef Karlmann (1960): Etymologisches Wörterbuch der Deutschen Familiennamen. Band 2. Limburg an der Lahn. Hier S. 420.
  • Schlaug, Wilhelm (1955): Studien zu den altsächsischen Personennamen des 11. und 12. Jahrhunderts. Lund. Hier S. 144.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
15.11.2019
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Rocker, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/11701/1 >