Aktuelles

Bilanz der Tiernamen-Tagung

Rund fünfzig WissenschaftlerInnen aus sechs Ländern tauschten sich in Mainz zum ersten Mal über Tiernamen aus.

Das Themenspektrum der zwanzig Vorträge reichte dabei von Haus- und Nutztiernamen über Zirkus- und Wildtiernamen bis hin zu Versuchstiernamen. Auch das Interesse der Medien war groß. Unter der Überschrift "Gib Pfötchen, Oskar" berichtete die Süddeutsche Zeitung, die FAZ führte ein Interview mit Peter Kraß über Katzennamen ("Lilly statt Mienzi"), die Welt am Sonntag widmete dem Thema eine eigene Seite ("Auf den Mensch gekommen"), der SWR berichtete in Radio und Fernsehen (ab Sendeminute 11:20). Viele Zeitungen und Zeitschriften quer durch die Republik griffen eine dpa-Meldung auf, z.B. Die Welt oder der Focus.

Related news

Back