Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Justin

Allgemeines

Häufigkeit
76
Rang
46134
Sprachvorkommen
deutsch
französisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Frankreich
Region
Pommern

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Justin (Gostyn Łobeski) in Pommern (heute Polen).
  2. Benennung nach Rufname, siehe Gustin 1. Es handelt sich um eine Lautvariante.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum Rufnamen Justin. Der ursprünglich lateinische Rufname Justinus ist eine mit Diminutivsuffix -in erweiterte Form des Rufnamens Justus (siehe Justus 1). Der Familienname kann vereinzelt auch französischen Ursprungs sein, wobei dieselbe Bedeutung vorliegt.

Historischer Namenbeleg

Friedrich Justin (Gustin)

Belegjahr
1780
Belegort
Rewahl (Kreis Greifenberg, Pommern)
Quellenangabe
www.online-ofb.de/famreport.php?ofb=hoff&ID=I6249&nachname=JUSTIN&lang=de, letzter Zugriff: 26.05.2017.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Frankreich

Häufigkeit
588
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 01.06.2017.

Belgien

Häufigkeit
62
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.familienaam.be, letzter Zugriff 01.06.2017.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Morlet, Marie-Thérèse (1991): Dictionnaire étymologique des noms de famille. Paris. Hier S. 549.
  • Seibicke, Wilfried (1998): Historisches Deutsches Vornamenbuch. Band 2: F-K. Berlin und New York. Hier S. 629.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Christane Schiller
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
01.12.2019
Zitierhinweis

Schiller, Christane und Dräger, Kathrin, Justin, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/46168/1 >