Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Holtmüller

Allgemeines

Häufigkeit
5
Rang
291108
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelniederdeutsch holt ‘Holz, Wald’ und mittelniederdeutsch molner , molre , moller ‘Müller’. Es handelt sich um einen lokalisierten Berufsnamen für einen Müller, der am Wald oder in einer aus Holz gebauten Mühle lebt oder arbeitet. Hier wurde das Zweitglied verhochdeutscht. Es kann sich auch um eine Mühle handeln, in der Holz zermahlen wird. Siehe auch Holzmüller.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Linnartz, Kaspar (1958): Unsere Familiennamen. Bd. 1: Zehntausend Berufsnamen im Abc erklärt. 3., stark vermehrte Auflage. Bonn [u.a.]. Hier S. 99.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Stefanie Brandmüller
Veröffentlichungsdatum
15.05.2020
Zitierhinweis

Brandmüller, Stefanie, Holtmüller, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/292280/1 >