Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Fabers

Allgemeines

Häufigkeit
12
Rang
172449
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Faber 1. Es liegt ein deutscher patronymischer starker Genitiv mit dem Suffix -s vor, der hier an die latinisierte Namenform antritt. Siehe auch Fabri, Schmitz.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
01.12.2019
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Fabers, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/174737/1 >