Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Schottelius

Allgemeines

Häufigkeit
21
Rang
125167
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Schottel 1. Es handelt sich um eine mit dem lateinischen Suffix -ius erweiterte latinisierte Form.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf, siehe Schottel 2. Es handelt sich um eine mit dem lateinischen Suffix -ius erweiterte latinisierte Form.
  2. Benennung nach Herkunft, siehe Schottel 3. Es handelt sich um eine mit dem lateinischen Suffix -ius erweiterte latinisierte Form.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Übername zu mittelniederdeutsch schottel ‘Hure’, woran das lateinische Suffix -ius angefügt wurde. Zoder versieht diese Deutung mit einem Fragezeichen (siehe Zoder 1968, Band 2, Seite 556).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kohlheim, Rosa/Kohlheim, Volker (2005): Duden Familiennamen. Herkunft und Bedeutung [von 20.000 Nachnamen]. 2. Auflage. Mannheim. Hier S. 600.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 2. Hildesheim. Hier S. 556.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
01.07.2020
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Schottelius, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/125361/1 >