Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Voigt

Allgemeines

Häufigkeit
16153
Rang
96
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf, siehe Vogt 2. Es handelt sich um eine lautliche Variante, bei der zuerst g zu i vokalisiert, danach jedoch wieder eingefügt wurde (siehe Neumann 1970, Seite 127).

Historischer Namenbeleg

Jacob Voigt

Belegjahr
1603
Belegort
Hornburg
Quellenangabe
Zoder, 1968, Seite 503.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Die Verbreitung des Familiennamens setzt sich 1942 nach Osten hin fort (Genevolu, letzter Zugriff: 27.05.2016).

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Ebner, Jakob (2015): Wörterbuch historischer Berufsbezeichnungen. Berlin. Hier S. 790-791.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 581.
  • Neumann, Isolde (1970): Die bäuerlichen Familiennamen des Landkreises Oschatz. Berlin. Hier S. 127.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 1. Hildesheim. Hier S. 503.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Stefanie Brandmüller
Veröffentlichungsdatum
15.11.2019
Zitierhinweis

Brandmüller, Stefanie, Voigt, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/96/1 >