Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Bettmer

Allgemeines

Häufigkeit
31
Rang
94255
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Bertmer 1. Es liegt eine lautliche Variante mit Assimilation rt > tt vor.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum deutschen Rufnamen Badmar. Der Rufname basiert auf den Namengliedern altsächsisch badu ‘Streit’ und altsächsisch māri ‘angesehen, berühmt’. Diese Deutung ist unsicher, da in diesem Fall das Erstglied umgelautet und die Ursache für diesen Umlaut unklar wäre. Statt dessen ist die räumliche Nähe der Familiennamen Bettmer und Bertmer ein Indiz für deren etymologische Zusammengehörigkeit.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
15.09.2019
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Bettmer, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/94782/1 >