Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Backhaus

Allgemeines

Häufigkeit
3385
Rang
824
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch backhūs, bachhūs, bachūs, mittelniederdeutsch backhūs ‘Backhaus, Bäckerei’ für jemanden, der am Gemeindebackhaus wohnt oder an einem entsprechend benannten Flurstück wohnt.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch backhūs, bachhūs, bachūs, mittelniederdeutsch backhūs ‘Backhaus, Bäckerei’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für den Bäcker, der das Gemeindebackhaus betreibt.
  2. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Backhaus (Ortsteil von Kirchen (Sieg), Landkreis Altenkirchen, Rheinland-Pfalz).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Drenda, Georg (2008): Kleiner linksrheinischer Dialektatlas. Sprache in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Stuttgart. Hier S. 102-104.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2009): Deutscher Familiennamenatlas. Band 1: Graphematik/Phonologie der Familiennamen I: Vokalismus. Berlin. Hier S. 668--673.
  • Müller, Gunter (2000): Westfälischer Flurnamenatlas. Bielefeld. Hier S. 233-235.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.02.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Backhaus, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/824/1 >