Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Jakobson

Allgemeines

Häufigkeit
39
Rang
79319
Sprachvorkommen
deutsch
schwedisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Schweden

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Jakob 1. Es liegt ein Derivat mit patronymischem Suffix -son vor. Dabei kann der Name vereinzelt auch schwedisch sein.
  2. Benennung nach Rufname, siehe Jakobsohn 1. Jakobson ist die russifizierte Form des Familiennamens Jakobsohn , die durch die Einwanderung der (Spät-)Aussiedler wieder nach Deutschland gelangt ist

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Schweden

Häufigkeit
189
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2014
Quelle
scb.se, letzter Zugriff 22.01.2016.

Polen

Häufigkeit
21
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
moikrewni.pl/mapa/, letzter Zugriff 22.01.2016.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad (2005): Jakobus in (nieder)deutschen Familiennamen. In: Röckelein, Hedwig (Hrsg.): Der Kult des Apostels Jakobus d.Ä. in norddeutschen Hansestädten. Band 15. Tübingen, S. 181-213. Hier S. 181-213.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Julia Schmidt
Veröffentlichungsdatum
15.09.201915.09.2019
Zitierhinweis

Schmidt, Julia, Jakobson, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/79561/1 >