Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Groß

Allgemeines

Häufigkeit
19055
Rang
78
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch grōʒ ‘groß, dick, ungeschickt, auffallend, bedeutsam, stark, angesehen, vornehm’ für jemanden mit auffallender Körpergröße oder -fülle, mit hohem Rang und Ansehen oder für den Älteren von zweien (Sohn, jüngerer Bruder).

In Einzelfällen

  1. Benennung nach der Herkunft zum Siedlungsnamen Groß (im Kreis Straubing und Kreis Oberallgäu, Bayern).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 448-457 und 511-512 und 520-529.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 656-683.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
01.07.2020
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Groß, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/78/1 >