Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Reinherz

Allgemeines

Häufigkeit
1
Rang
633283
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Reinhardt 1. Es liegt entweder hyperkorrekte Verhochdeutschung des niederdeutschen Zweitglieds in Anlehnung an das Wort Herz vor (siehe Seibicke 2000, Band 3, Seite 591) oder patronymischer starker Genitiv auf -s, wobei hier die Lautkombination ts mit <tz> wiedergegeben wird (vergleiche Reinharz 1), und eine Lautvariante mit Umlaut im Zweitglied.
  2. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch reine , rein ‘rein, klar, ohne Sünde’ und mittelhochdeutsch herze , herz ‘Herz’ für einen guten Menschen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Guggenheimer, Eva/Guggenheimer, Heinrich (1996): Etymologisches Lexikon der jüdischen Familiennamen. München [u.a.]. Hier S. 371.
  • Menk, Lars (2005): A Dictionary of German-Jewish Surnames. Bergenfield. Hier S. 612.
  • Seibicke, Wilfried (2000): Historisches Deutsches Vornamenbuch. Band 3: L-Sa. Berlin und New York. Hier S. 590-591.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
15.09.2019
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Reinherz, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/735595/1 >