Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Kleen

Allgemeines

Häufigkeit
705
Rang
4951
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelniederdeutsch klēn , klēne ‘dünn, fein zierlich, gering, unbedeutend’ für jemanden von geringer Körpergröße oder zierlichem Körperbau.

Weitgehend auszuschließen

  1. Bennenung nach Herkunftsname zu Siedlungsnamen wie Klein (heute Stadtteil von Rostock: Groß Klein und Lütten Klein) oder Oberkleen (Gemeinde Langgöns, historischer Beleg: 1197 in Oberclên ). Diese Deutung ist aufgrund der Verbreitung fast ausschließlich in Ostfriesland weitgehend auszuschließen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.11.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Kleen, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/4951/1 >