Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Hensel

Allgemeines

Häufigkeit
5211
Rang
487
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Hansel 1. Es liegt eine lautliche Variante mit Umlaut vor.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Rufname, siehe Henzel 1. Es liegt eine Lautvariante vor.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Übername zum Rufnamen Hensel im appellativischen Gebrauch, in der Bedeutung ‘Narrengestalt der Fasnachtspiele’. Zoder versieht diese Deutung mit einem Fragezeichen (siehe Zoder 1968, Band 1, Seite 720).

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Hensel war 1942 auch östlich von Oder und Neiße verbreitet (Genevolu, letzter Zugriff: 23.02.2018).

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 405-407.
  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 1. Hildesheim. Hier S. 720.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
15.09.2019
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Hensel, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/487/1 >