Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Wittmar

Allgemeines

Häufigkeit
73
Rang
47586
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Widmar 1. Es liegt eine Schreibvariante vor.

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Wittmar (Landkreis Wolfenbüttel, Niedersachsen). Diese Deutung (siehe Bahlow 1985, Seite 566) ist aufgrund der Verbreitung weitgehend auszuschließen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Bahlow, Hans (1985): Deutsches Namenlexikon. Frankfurt am Main. Hier S. 566.
  • Casemir, Kirstin (2003): Die Ortsnamen des Landkreises Wolfenbüttel und der Stadt Salzgitter. Bielefeld. Hier S. 364-366.
  • Förstemann, Ernst (1966): Altdeutsches Namenbuch. Erster Band: Personennamen. 2. Auflage. München. Hier Sp. 1571-1572.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2009): Deutscher Familiennamenatlas. Band 1: Graphematik/Phonologie der Familiennamen I: Vokalismus. Berlin. Hier S. 629-630.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Daniel Kroiß
Veröffentlichungsdatum
15.08.2020
Zitierhinweis

Kroiß, Daniel, Wittmar, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/47662/1 >