Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Sietz

Allgemeines

Häufigkeit
77
Rang
45532
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname, siehe Sitz 1. Es handelt sich um eine Lautvariante mit langem i .

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Wohnstätte zu Flurnamen wie Sietz-Wiesen bei Plattenlaase im Wendland(siehe Zoder 1968, Band 2, Seite 613).

Weitgehend auszuschließen

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Sietzsch, einem Ortsteil von Landsberg in Sachsen-Anhalt. Diese Deutung (siehe Zoder 1968, Band 2, Seite 613) ist aufgrund der Verbreitung des Familiennamens weitgehend auszuschließen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 2. Hildesheim. Hier S. 613.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Theresa Schweden
Veröffentlichungsdatum
15.05.2020
Zitierhinweis

Schweden, Theresa, Sietz, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/45532/1 >