Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Rehfuß

Allgemeines

Häufigkeit
84
Rang
42162
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch , rēch ‘Reh’ und mittelhochdeutsch vuoz ‘Fuß’, in mittel- und oberdeutschen Dialekten auch ‘Bein’ für jemanden mit zierlichen Füssen oder einen flinken, beweglichen Menschen.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Übername, zu Regenfuß 1. Hier kann eine durch Kontraktion entstandene Variante vorliegen.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2016): Deutscher Familiennamenatlas. Band 5: Familiennamen nach Beruf und persönlichen Merkmalen. Berlin und Boston. Hier S. 832-833.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.10.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Rehfuß, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/42199/1 >