Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Kesselhack

Allgemeines

Häufigkeit
3
Rang
352774
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch keʒʒelhāke ‘Kesselhaken, Eisenstange oder Kette mit Haken zum Aufhängen des Kessels über dem Herd’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für einen Schmied.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Aufgrund der geringen Häufigkeit dieses Namens wird aus Datenschutzgründen keine Karte angezeigt.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.09.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Kesselhack, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/356652/1 >