Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Waldhaus

Allgemeines

Häufigkeit
106
Rang
34378
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch walt , mittelniederdeutsch wolt ‘Wald’ und mittelhochdeutsch, mittelniederdeutsch hūs ‘Haus’ für jemanden, der in einem Haus im Wald lebte.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Waldhaus. Der Name tritt häufig auf, die dazugehörigen Siedlungen sind jedoch meist sehr klein. Eventuell kommen auch die zahlreichen Siedlungen Waldhausen in Frage.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2013): Deutscher Familiennamenatlas. Band 4: Familiennamen nach Herkunft und Wohnstätte. Berlin und Boston. Hier S. 700-702.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2017): Deutscher Familiennamenatlas. Band 6: Familiennamen aus Rufnamen. Berlin und Boston. Hier S. 590.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Kathrin Dräger
Veröffentlichungsdatum
01.07.2020
Zitierhinweis

Dräger, Kathrin, Waldhaus, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/34492/1 >