Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Richard

Allgemeines

Häufigkeit
990
Rang
3397
Sprachvorkommen
deutsch
französisch
niederländisch
Hauptverbreitung
Deutschland
Frankreich
Belgien
Niederlande

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Rufname. Es handelt sich um ein Patronym zum deutschen Rufnamen Richard. Der Rufname basiert auf den Namengliedern althochdeutsch rīhhi , altsächsisch rīki ‘Herrschaft, Herrscher, Macht; reich, mächtig’ und althochdeutsch harti , herti , altsächsisch hard ‘hart, stark’. Selten kann auch die Richarde, die weibliche Form des Rufnamens, zugrunde liegen. Vereinzelt kann der Familienname durch Zuzug, vor allem aus französisch- und niederländischsprachigen Ländern, nach Deutschland gelangt sein, wobei entsprechende Rufnamenglieder zu veranschlagen sind. Richard belegt im Zeitraum 1966-1990 Rang 7 der häufigsten Familiennamen in Frankreich (geopatronyme.com, letzter Zugriff: 22.08.2017).

Historischer Namenbeleg

Rychard (Rufname)

Belegjahr
1396
Belegort
Boizenburg
Quellenangabe
Seibicke, 2000, Seite 615.

Richarde (weiblicher Rufname)

Belegjahr
1152
Belegort
Magdeburg
Quellenangabe
Schlaug, 1955, Seite 142.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verbreitung außerhalb Deutschlands

Frankreich

Häufigkeit
28297
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Geburtenzahlen
Jahr der Quelle
1966-1990
Quelle
geopatronyme.com, letzter Zugriff 09.08.2017.

Belgien

Häufigkeit
1653
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2008
Quelle
www.familienaam.be, letzter Zugriff 09.08.2017.

Schweiz

Häufigkeit
1355
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Telefonanschlüsse
Jahr der Quelle
2008
Quelle
verwandt.ch, letzter Zugriff 22.08.2017.

Niederlande

Häufigkeit
184
Angaben zur Quelle
Art der Quelle
Einwohnerzahlen
Jahr der Quelle
2007
Quelle
cbgfamilienamen.nl/nfb/, letzter Zugriff 09.08.2017.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kohlheim, Volker/Kohlheim, Rosa (2016): Duden: Das große Vornamenlexikon. Herkunft und Bedeutung von über 8000 Vornamen. 5. Auflage. Berlin. Hier S. 352.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2011): Deutscher Familiennamenatlas. Band 2: Graphematik/Phonologie der Familiennamen II: Konsonantismus. Berlin und New York. Hier S. 354-358.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 37-39.
  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2017): Deutscher Familiennamenatlas. Band 6: Familiennamen aus Rufnamen. Berlin und Boston. Hier S. 478-485.
  • Schlaug, Wilhelm (1955): Studien zu den altsächsischen Personennamen des 11. und 12. Jahrhunderts. Lund. Hier S. 142.
  • Seibicke, Wilfried (2000): Historisches Deutsches Vornamenbuch. Band 3: L-Sa. Berlin und New York. Hier S. 614-615.

Weblinks

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Theresa Schweden
Veröffentlichungsdatum
01.12.2019
Zitierhinweis

Schweden, Theresa, Richard, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/3397/1 >