Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Eichstetter

Allgemeines

Häufigkeit
111
Rang
33193
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Eichstätt (Landkreis Eichstätt, Oberbayern; Ortsteil von Pfeffenhausen bzw. Hohentann, beide Landkreis Landshut, Bayern). In diesem Fall kommt in erster Linie die Siedlung in Oberbayern in Frage. Zur Etymologie des Siedlungsnamens siehe Niemeyer 2012, Seite 149-150.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Kunze, Konrad/Nübling, Damaris (Hrsg.) (2012): Deutscher Familiennamenatlas. Band 3: Morphologie der Familiennamen. Berlin und Boston. Hier S. 250-252.
  • Niemeyer, Manfred (Hrsg.) (2012): Deutsches Ortsnamenbuch. Berlin und Boston. Hier S. 149-150.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.10.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Eichstetter, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/33220/1 >