Zurück zur Liste

Hilfe FAQ

Feuer

Allgemeines

Häufigkeit
113
Rang
32539
Sprachvorkommen
deutsch
Hauptverbreitung
Deutschland

Etymologie

Hauptbedeutung

  1. Benennung nach Beruf zu mittelhochdeutsch viur ‘Feuer’. Es handelt sich um einen indirekten Berufsnamen für jemanden, der dafür zuständig ist das Feuer anzuzünden, einen Heizer, Ofenanzünder, z. B. in Schmieden, Salzsalinen.

In Einzelfällen

  1. Benennung nach Übername zu mittelhochdeutsch viur ‘Feuer’ für einen feurigen, leidenschaftlichen Menschen.
  2. Benennung nach Wohnstätte zu mittelhochdeutsch viur ‘Feuer’ für jemanden, der an einer Brandstätte, z.B. einem durch Brandrodung nutzbar gemachten Stück Land, wohnt.

Deutung unsicher

  1. Benennung nach Herkunft zum Siedlungsnamen Feuer (Laut Zoder bei Königsberg/Neumark, Brandenburg, siehe Zoder 1968, Band 1, Seite 480). Da weder Lage, Größe noch Alter des Siedlungsnamens ermittelt werden können, bleibt die Deutung fraglich.

Verbreitung

Verbreitung innerhalb Deutschlands

Historische Verbreitung

Zur historischen Verbreitung siehe Namensverbreitungskarte, letzter Zugriff: 02.07.2019.

Verwandte Artikel (Auswahl)

Literaturhinweise

Literatur

  • Zoder, Rudolf (1968): Familiennamen in Ostfalen. Band 1. Hildesheim. Hier S. 480.

Metadaten

Daten zur Artikelerstellung

AutorIn
Rita Heuser
Veröffentlichungsdatum
15.09.2019
Zitierhinweis

Heuser, Rita, Feuer, in: Digitales Familiennamenwörterbuch Deutschlands,
URL: < http://www.namenforschung.net/id/name/32609/1 >